.

Herzlich willkommen am Schönborn-Gymnasium Bruchsal

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Schule. Zur Kontaktaufnahme verwenden Sie bitte das Kontakt-Formular. 

Anmeldungen der Fünftklässler

Wenn Sie sich für das Schönborn-Gymnasium interessieren, laden wir Sie herzlich zu unserem Tag der offenen Tür sowie zu weiteren Terminen ein.

 

weiter...

Zahl der Ersthelfer wieder aufgestockt

Erste-Hilfe-KursUm den gesetzlich vorgeschriebenen Anteil der Ersthelfer an einer Schule sicherzustellen, ist es notwendig, dass Erste-Hilfe-Lehrgänge und im Zwei-Jahres-Rhythmus auch entsprechende Auffrischungslehrgänge angeboten und besucht werden.
Acht Lehrerinnen und Lehrer des Schönborn-Gymnasiums nutzten den schulinternen Fortbildungstag, um ihre Erste-Hife-Kenntnisse unter fachkundiger Leitung ihrer Kollegin Anja Nasios, die auch Ausbilderin beim DRK ist, aufzufrischen und zu vertiefen. Unterstützt wurde Frau Nasios hierbei von einem Schülerteam der Sanitäts-AG des Schönborn-Gymnasiums.

Am Vormittag standen Verhalten an Unfallstellen und Versorgung von blutenden Wunden auf dem Stundenplan. Der Evakuierung von Personen aus Fahrzeugen folgte ein Übungseinheit zur Versorgung blutender Wunden an verschiedenen Körperteilen. Unter den strengen Blicken der Schulsanitäter wurde das Anlegen von Druckverbänden an Arm und Bein, sowie das Stoppen von Blutungen im Kopf- und Bauchbereich geübt. Die erfahrenen Jugendlichen hatten so manchen hilfreichen Tipp auf Lager, sodass die Verbände am Ende nicht wackelten und der finalen Überprüfung standhielten. Am Nachmittag wurde im Rollenspiel das Einschätzen verschiedener Notfallszenarien geübt.

weiter...

Zu Gast beim Bruchsaler Schlossgespräch mit Tanja Kinkel

2019_11 SchlossgesprächEs gibt wohl kaum ein wichtigeres aktuelles Thema als die Debatte um den Klimawandel und den momentanen und zukünftigen Umgang mit unserem gefährdeten Planeten. Ein Thema, das spätestens seit den „Fridays-for-Future"-Demonstrationen auch Kinder und Jugendliche umtreibt und unsere Gesellschaft vor immense Herausforderungen stellt. Da passte es gut, dass das Bruchsaler Schlossgespräch in diesem Jahr der Fragestellung „Nach uns die Sintflut?" gewidmet war und die Schriftstellerin Dr. Tanja Kinkel am 6. November einen nachdenkenswerten Vortrag zu diesem Thema im Fürstensaal des Schlosses hielt, zu dem erfreulicherweise auch Schülerinnen und Schüler des Schönborn-Gymnasiums eingeladen waren. Die Dr. Bertold Moos-Stiftung mit ihrem Vorstand Roland Schäfer hatte dem gesamten Ethikkurs der Kursstufe 1 von Frau Dr. Thern Einladungskarten zur Verfügung gestellt, was bei den an ethischen Fragestellungen Interessierten großen Anklang fand.

weiterlesen...

Berufserkundung einmal anders: zu Besuch im BiZ in Karlsruhe

2019_10 BiZIm Rahmen der Berufs- und Studienorientierung im Fach WBS (Wirtschaft / Berufs- und Studienorientierung) besuchten alle neunten Klassen des Schönborn-Gymnasiums am 15. und 17. Oktober das BiZ (Berufsinformationszentrum) in Karlsruhe. Zusammen mit ihren jeweiligen Lehrern Frau Heim, Herrn Weidner, Herrn Schneider und Frau Dr. Thern konnten die Schülerinnen und Schüler sich an einem Vormittag intensiv mit der Frage beschäftigen, was aus ihnen eines Tages einmal werden soll: Welcher Beruf ist wohl der passende? Welche Art von Arbeit passt wirklich zu den eigenen Begabungen und zur eigenen Persönlichkeit? Ziel war es, dieser wichtigen Fragestellung nicht erst in der Kursstufe oder womöglich sogar erst nach erfolgreich abgelegtem Abitur nachzugehen, sondern sich bereits frühzeitig mit den vielen Möglichkeiten von Ausbildung und Studium auseinanderzusetzen. Gleichzeitig diente der Ausflug nach Karlsruhe auch der Vorbereitung des einwöchigen BOGY-Praktikums im Februar.

weiterlesen...

Vom Schönborn-Gymnasium zum internationalen Artenschutz

EisbärAuf Einladung des Fördervereins der Schule referierte die ehemalige Schülerin Sybille Klenzendorf – mittlerweile Artenschutzexpertin beim WWF – über die Konsequenzen der globalen Erwärmung in verschiedenen Teilen der Erde.
Ihr Weg, so die Referentin, führte sie von der kindlichen Tierliebe über das Abitur am SBG und dem sich anschließenden Studium in den USA zu einer weltweit anerkannten Expertin für Artenschutz. Offen und frei erzählte sie über ihre Kindheit, ihre Faszination für Tiere und dem frühen Verlangen, so zu arbeiten wie ihre Vorbilder auf dem Fernsehbildschirm, wie Grzimek und Sielmann. Heute ist die dreifache Mutter Programmleiterin für Artenschutzwissenschaft und Monitoring beim WWF. Ein Teil ihrer Arbeit ist die Erhaltung der Eisbären mit Fokus auf Eisbär-Mensch-Konflikte. Klenzendorf stellte dem interessierten, bunt gemischten Publikum die Folgen des Klimawandels am Beispiel des Eisbären deutlich dar.

mehr...
  • PDF
  • Druckversion dieser Seite