.

Studienfahrten nach Sorrent und Marseille

2019_09 SorrentDie diesjährigen Studienfahrten am Schönborn-Gymnasium führten die Schülerinnen und Schüler der Kursstufe 2 wahlweise nach Sorrent im Golf von Neapel oder nach Marseille. Je nach Interesse konnten die angehenden Abiturienten zwischen einer Fahrt mit biologisch-naturwissenschaftlichem oder sprachlich-künstlerischem Schwerpunkt wählen, Landeskunde und Geschichte ergänzten bei beiden Fahrten das Unterrichtsspektrum. Ziel dieser Fahrten sind fächerübergreifendes Denken und Arbeiten mit Blick auf den größtmöglichen Transfer des bisher erworbenen schulischen Wissens auf neue, unbekannte Gegebenheiten. Reisen ermöglicht - als Ergänzung zum regulären Unterricht – eine eingehendere Auseinandersetzung mit dem gewählten Schwerpunkt und, auch das ist nicht zu vernachlässigen, eine Festigung der Gruppe, die gemeinsam das letzte Schuljahr bis zur Abiturprüfung absolvieren wird.

Die Studienfahrt nach Sorrent wurde von den Biologielehrerinnen Frau Nasios und Frau Hummel geplant und betreut. Während dieser einwöchigen Fahrt erkundeten die Exkursionsteilnehmer die Sorrenter Halbinsel mit ihrer typischen Mittelmeerfauna und -flora: Oliven-, Johannisbrot- und riesige Zitronenbäume, Rosmarin- und Pistaziensträucher, viele Smaragdeidechsen und eine erstaunlich artenreiche Insektenwelt. Auf ihrer Forschungsreise untersuchten die Abiturienten bei Schnorchelgängen auch den Lebensraum Meer. Es war wirklich spektakulär: Scheinbar leblose Felsen entpuppten sich als Hort des Lebens, Fischschwärme und Quallen faszinierten auf neue Weise. Neben naturkundlichen Exkursionen gehörten auch Tagesausflüge nach Neapel, Capri, nach Pompeji und zum Vesuv zum Programm dieser Studienfahrt.
Die Studienfahrt nach Marseille und Umgebung, geplant von Frau Hauß, wurde in diesem Jahr von Frau Rogge und Herrn Dr. Enßlen begleitet. Im Zentrum dieser Fahrt stand Marseille mit seinen zahlreichen Museen und dem größten Hafen Europas. Tagesausflüge nach Aix en Provence und Cassis, der Besuch des Papstpalasts in Avignon, eine Bootsfahrt zum Chateau D'If, der Festung aus Dumas' Roman Graf von Montechristo, rundeten das vielseitige Programm ab. Selbst der Besuch eines Ockersteinbruchs und eines Seifenmuseums passte noch in den dicht gepackten und gut strukturierten Aufenthalt an der Mittelmeerküste Frankreichs.
Auf beiden Fahrten wurde den angehenden Abiturienten deutlich, dass eine Reise mehr ist als Urlaub in der Sonne.
(K.Ex)

  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite