.

Vom Schönborn-Gymnasium zum internationalen Artenschutz

Autor: KEx 13.10.2019

EisbärAuf Einladung des Fördervereins der Schule referierte die ehemalige Schülerin Sybille Klenzendorf – mittlerweile Artenschutzexpertin beim WWF – über die Konsequenzen der globalen Erwärmung in verschiedenen Teilen der Erde.
Ihr Weg, so die Referentin, führte sie von der kindlichen Tierliebe über das Abitur am SBG und dem sich anschließenden Studium in den USA zu einer weltweit anerkannten Expertin für Artenschutz. Offen und frei erzählte sie über ihre Kindheit, ihre Faszination für Tiere und dem frühen Verlangen, so zu arbeiten wie ihre Vorbilder auf dem Fernsehbildschirm, wie Grzimek und Sielmann. Heute ist die dreifache Mutter Programmleiterin für Artenschutzwissenschaft und Monitoring beim WWF. Ein Teil ihrer Arbeit ist die Erhaltung der Eisbären mit Fokus auf Eisbär-Mensch-Konflikte. Klenzendorf stellte dem interessierten, bunt gemischten Publikum die Folgen des Klimawandels am Beispiel des Eisbären deutlich dar.

mehr...

Willkommensgeschenke für die neuen Fünftklässler

Autor: KEx 29.09.2019

 „Ist denn schon Weihnachten?", mag sich mancher Fünftklässler gefragt haben, als am Freitagmorgen zwei Vertreter des Vereins „Freunde des Schönborn-Gymnasiums" mit Kartons bepackt in das Klassenzimmer traten. Herr Wollscheidt, der zweite Vorsitzende des Vereins, und Herr Mittag, der Kassenwart, erklärten den Kindern, welche Ziele sich dieser Verein gesetzt hat und wer hierbei mitwirkt. Der Förderverein unterstützt die Schule in vielfältiger Form: Er finanziert Landschulheimaufenthalte und Studienfahrten einzelner Schülerinnen und Schüler, ermöglicht die Einladung von Experten und Referenten, insbesondere für soziale Projekte, und unterstützt Klassen bei der Umsetzung außerunterrichtlicher Ideen. Das Zusammenwachsen innerhalb des Vereins der Freunde wird nicht nur durch gemeinsame Projekte, sondern auch durch kulturelle Veranstaltungen gefördert. Damit die Schülerinnen und Schüler ihre Zugehörigkeit zum Schönborn-Gymnasium auch nach außen zeigen können, überreichten Herr Wollscheidt und Herr Mittag im Namen des Fördervereins jedem Kind einen dunkelblauen Sportbeutel mit dem Schullogo.

mehr

Klassenstufe 6 auf dem Weg ins All

Autor: KEx 24.09.2019

Raumfahrtshow_HeidelbergDie Klassen 6a, 6b und 6c besuchten am 17.09.19 in Begleitung von Frau Seebach, Frau Wittemann, Herrn Schneider, Frau Bertl, Frau Bergmann und Frau Heinzelmann die DLR-Raumfahrt-Show „Eine Gedankenreise zum Mond" in Heidelberg. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt bot anlässlich des 50. Jubiläums der ersten Mondlandung eine unterhaltsame Mischung aus Theater, Mitmach-Experimenten und Videos zu den Themen Mond und Apollo-Flug. Wie ist unser kosmischer Begleiter überhaupt entstanden? Woher stammen die dunklen Flecken, die man gelegentlich als das Gesicht vom "Mann im Mond" bezeichnet? Und was haben die Apollo-Astronauten auf dem Mond erforscht? Mitglieder der DLR_School_Labs hatten eigens für die Beantwortung solcher Fragen zahlreiche Bühnenexperimente entwickelt. Den jungen Forschern gelang es in 90 Minuten, viele wissenswerte Fakten zu vermittelt - immer mit Bezug zu naturwissenschaftlichen Fächern und in der Absicht, Interesse und Begeisterung für Forschung und Technik zu wecken. Welche Kräfte wirken auf Körper im luftleeren Raum? Anschaulich wurde dies zum Beispiel anhand eines Schokokusses demonstriert. Staunend sahen die Kinder, wie der Schokokuss unter der Vakuumglocke wuchs und wuchs...

mehr...

Mathematik im Alltag - Vertiefungskurs bei Betriebsbesichtigung

Autor: KEx 29.07.2019

Am Mittwoch, den 3. Juli 2019, besuchten die 12 Schülerinnen und Schüler des Vertiefungskurs Mathematik mit ihrer Mathematiklehrerin Daniela      Seebach die Firma Schaeffler in Bühl. Nach einem Jahr vertieftem Mathematikunterricht wollten die Jugendlichen ihre erworbenen Kenntnisse im betrieblichen Alltag auf den Prüfstand stellen und darüber hinaus noch weitere Anwendungsbereiche der Mathematik im Alltag kennenlernen.

Mathematik im Alltag - Vertiefungskurs bei Betriebsbesichtigung

¡Nunca más! – Irene und Ricky Münster zu Besuch am SBG

Autor: TTh 23.07.2019

2019_05 Argentina SgAuf Einladung der Spanischlehrerin Simone Schönung besuchten am 23.05.2019 Herr und Frau Münster aus Argentinien das Schönborn Gymnasium. Irene Münster ist die Enkelin von Robert Bär, einem angesehenen Grabener Brennerei-Besitzer, der aufgrund seines jüdischen Glaubens im April 1940 zusammen mit seiner Frau Else und seiner Tochter Marianne nach Argentinien emigrieren musste. Die Besucher konnten so als Zeitzeugen von den Erfahrungen ihrer Familie während der Zeit des Nationalsozialismus, von der Flucht aus Deutschland und von ihrem Leben in Argentinien zur Zeit der Militärdiktatur 1976 bis 1983 berichten.

Um verschiedene Klassenstufen miteinbeziehen zu können, hatte Frau Schönung drei verschiedene Vorträge organisiert, in denen Irene Münster von der Geschichte ihrer Mutter Marianne, deren Kindheit in Graben, der Schulzeit in Bruchsal und Karlsruhe sowie der Flucht nach Buenos Aires erzählte. Ihre persönliche Darstellung berührte die anwesenden Schüler der 8., 9., 10. und 12. Klassen jeweils sehr, wie dies auch in den anschließenden Gesprächen deutlich wurde. In der 10. Klasse hatten sich die Spanischschüler gerade intensiv mit Argentinien beschäftigt und den Roman „La memoria de los seres perdidos" gelesen. In einem auf Englisch geführten Gespräch mit interessierten Schülerinnen und Schülern aller 10. Klassen berichteten die beiden Besucher vor allem über ihr Leben in Argentinien zur Zeit der Militärdiktatur. Von den Erlebnissen der beiden Zeitzeugen waren die Schüler äußerst beeindruckt:

weiterlesen...
  • PDF
  • Druckversion dieser Seite