.

Endlich wieder Schule!

Autor: TTh 24.06.2020

2020_06_21 Endlich wieder SchuleWer hätte das gedacht, dass sich manche Schülerinnen und Schüler so sehr wieder auf die Schule freuen würden? Wie wertvoll etwas ist, merkt man manchmal eben erst, wenn es nicht mehr da ist und man es vermisst. Und wer die Schule oft eher als lästige und anstrengende Pflicht empfunden hatte, vermisste in der Corona-Krise mit der Zeit immer mehr den gewohnten Unterricht, die Lehrer und die Mitschüler.
Während die Kursstufe am Schönborn-Gymnasium seit Anfang Mai schon längst wieder Präsenzunterricht genießen durfte, hatten sich die anderen Schülerinnen und Schüler in Corona-Zeiten noch bis nach den Pfingstferien gedulden müssen. Am 15. Juni konnten dann endlich wieder die ersten Kinder aus den 5. bis 10. Klassen an das SBG kommen, angesichts der Hygienevorschriften und Abstandsregeln allerdings immer nur die halben Klassen der A-Gruppen. Die B-Gruppen hatten noch eine Woche länger Fernlernunterricht zu Hause und mussten sich noch bis zum 22. Juni gedulden, wo sie morgens von ihren Klassenlehrern an einem vereinbarten Treffpunkt auf dem Pausenhof abgeholt und in die ihnen zugewiesenen Klassenzimmer gebracht wurden. Dort ging es auf zuvor festgelegten Sitzplätzen mit ausreichend Abstand erst einmal um die Einführung in die neuen Hygienevorschriften: Regelmäßiges Händedesinfizieren, das Tragen von Masken im Schulgebäude und das Abstandsgebot. Auch wer sich lange nicht gesehen hatte, durfte sich leider nicht um den Hals fallen oder sich mit einem Abklatschen begrüßen, sondern Körperkontakt musste weiterhin vermieden werden. So bleibt doch vieles am gegenwärtigen Schulalltag noch sehr ungewohnt.

mehr...

Nunca más en los tiempos de Corona - zwei Zeitzeuginnen zu Gast im Fernlernunterricht

Autor: TTh 15.06.2020

2020_06 Spanisch OnlineAuch in Zeiten von Corona konnten Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen des SBG im Fach Spanisch eine ganz besondere Erfahrung machen: Im Rahmen der Lektüreeinheit über „La memoria de los seres perdidos" von Jordi Sierra i Fabra wurden die Möglichkeiten der Digitalisierung und des Online-Unterrichts genutzt, um die beiden argentinischen Gäste Irene Munster und Débora Benchoam, beide wohnhaft in den USA, zu Videokonferenzen mit den Zehntklässlern einzuladen. Trotz eigentlich beträchtlicher geographischer Entfernung konnten die beiden Frauen so einfach zum Unterricht hinzustoßen und diesen mit ihren Erfahrungen bereichern.

In der vor den Pfingstferien behandelten Lektüre „La memoria de los seres perdidos" geht es vor allem um die Militärdiktatur in Argentinien (1976-1983), die die beiden interviewten Frauen selbst erlebt haben. Gleichzeitig werden Themen wie die Selbstfindung der Hauptfigur Estela und auch der Themenkomplex der Adoption behandelt.

Als erster Gast schaltete sich Irene Munster zu der Spanisch-Videokonferenz hinzu, damit die Schülerinnen und Schüler einen besseren Einblick in das Leben während der argentinischen Militär-Diktatur bekommen konnten.

mehr...

Schuleigener Hygieneplan Corona-Pandemie

Autor: DSp 14.06.2020

Als Grundlage für den Wiederbeginn des Präsenzunterrichtes ab Montag, 15.06.2020 wurde der schuleigene Hygieneplan Corona-Pandemie überarbeitet. Der Hygieneplan enthält neben ausführlichen Hinweisen zu Hygienemaßnahmen auch Informationen zu den schulorganisatorischen Rahmenbedingungen der kommenden sechs Schulwochen. Sie finden das Dokument hier.

Informationen zum Ausbau des Präsenzunterrichtes ab Montag, 15.06.2020

Autor: DSp 26.05.2020

Seit dem 04.05.2020 findet für die Schülerinnen und Schüler der Kursstufe in ausgewählten Fächern unter strengen Hygienevorgaben wieder Präsenzunterricht statt. Der Präsenzunterricht soll nach den Pfingstferien auf die Klassenstufen 5-10 ausgeweitet werden. Hier finden Sie ausführliche Informationen zur Umsetzung am Schönborn-Gymnasium.

Videokonferenz mit Michael Bloss, Mitglied des Europäischen Parlaments

Autor: KEx 26.05.2020

online-Konferenz_GKMichael Bloss, Mitglied des Europäischen Parlaments, folgte der Einladung von Lea Bruns, Referendarin für Gemeinschaftskunde, und nahm an einer Videokonferenz mit allen Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 10 des Schönborn-Gymnasiums teil. Diese Veranstaltung war die erste außerunterrichtliche Veranstaltung seit der Schulschließung und die Schülerinnen und Schüler hatten sich schon im Vorfeld auf die Begegnung mit einem jungem Politiker, der seit einem Jahr Mitglied des Europäischen Parlaments ist und sicherlich viel zu erzählen hat, gefreut. Herr Bloss stellte zu Beginn der Konferenz sich selbst und seine Ziele für die Arbeit im Europäischen Parlament vor. Er wolle einen starkes Klimaschutzgesetz etablieren, die Industrie und den Klimaschutz zusammenbringen und den European Green Deal für ein ökologisch-soziales Europa nutzen. Bloss erläuterte seine Arbeit als Mitglied des Ausschusses für Industrie, Forschung und Energie und skizzierte die aktuelle Debatte um den Klimaschutz in den EU-Institutionen. Mobilität, Klimaschutz und Energiepolitik sind auch Themenbereiche, mit denen sich die Jugendlichen in anderem Kontext immer wieder befassen, indem sie Verhaltensweisen kritisch reflektieren und selbst etwas bewegen wollen.

weiterlesen...
  • PDF
  • Druckversion dieser Seite