.

Pilotprojekt Medienentwicklungsplan unterzeichnet

Autor: TTh 15.01.2019

2019_01 Speder MedienEinen Plan, wie das SBG medientechnisch vorangebracht werden soll, hat die Arbeitsgruppe ‚Medienausstattung' längst. Seit die inzwischen legendären ‚Wanka-Milliarden' angekündigt worden sind, überlegt eine engagierte Arbeitsgruppe aus dem Kollegium, nach welchem Konzept die Klassenzimmer ausgestattet werden sollen. Schließlich müssen alle mit der neuen Ausstattung arbeiten können, nicht nur die technik-affinsten Kolleginnen und Kollegen.

Das Resultat reiflicher Überlegungen und vieler Recherchen kann sich sehen lassen: In zwei Räumen  sind verschiedene Varianten einer Ausstattung installiert, die zum Testen und Ausprobieren einladen. Jetzt muss noch evaluiert werden, was bereits wie gewünscht funktioniert und was noch geändert werden soll. Die technische Grundausrüstung ist schon betriebsbereit: Breitbandanschluss und flächendeckendes Wlan sind vorhanden. Die Schule ist demnach gut vorbereitet, wenn die Gelder, wie vom baden-württembergischen Städtetag angekündigt, noch in diesem Jahr fließen werden. Einer direkten Umsetzung steht dann nichts mehr im Weg.

 

 

Gerade weil am SBG die Planung schon sehr weit fortgeschritten ist, erweist sich die Schule als ein guter Pilotpartner für die Erarbeitung einer standardisierten Vorgehensweise zur Erstellung eines Medienentwicklungsplans, wie ihn das Landesmedienzentrum derzeit anstrebt. Auf dieser Basis soll allen Schulen bei ihrer zukünftigen Medienausstattung geholfen werden. Ziele sind sowohl eine standardisierte Vorgehensweise bei der Planung, als auch onlinebasierte Hilfsmittel, sodass  Schulleitungen, Kollegien und auch Schulträger gemeinsam effizient die Medienausstattungen voranbringen können. Das Konzept steht soweit und soll nun getestet werden.

Am Schönborn-Gymnasium ist jetzt feierlich der Kooperationsvertrag für diese Pilotphase unterzeichnet worden: Dominik Knebel vom Kreismedienzentrum, Rainer Rapp von der Stadt Bruchsal und der stellvertretende Schulleiter, Dirk Speder, setzten ihre Unterschrift unter die Vereinbarung. Es hat sich bereits gezeigt, dass am Schönborn-Gymnasium sehr viel richtig gemacht wurde bei den Überlegungen für das Medienkonzept. Für die letzten Phasen des Wegs hin zum fertigen Medienentwicklungsplan gibt es jetzt zusätzliche, fachkundige Unterstützung der Experten des Medienzentrums.

Den Traum von der medial optimal ausgestatteten Schule träumen viele, am SBG sind wir diesem Traum schon ein ganzes Stück näher.

(Sp/Ex)

  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite