.

Einschulung der neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler

Autor: KEx 19.09.2019

Einschulungsfeier_2019Am 12. September begrüßte Georg Leber, der neue Schulleiter des Schönborn-Gymnasiums, 118 neue Schülerinnen und Schüler, sowie deren Verwandte in der vollbesetzten Schulmensa. Den musikalischen Auftakt gestaltete der Unterstufenchor unter der Leitung von Herr Dotzauer mit zwei Liedbeiträgen. Neugier, Vorfreunde, Aufregung und auch ein bisschen Angst war in vielen Kindergesichtern zu lesen. Nach einer kurzen Einführung verriet Herr Leber den Kindern, dass es ihm ganz ähnlich erginge wie ihnen, denn für ihn sei es der zweite Tag am SBG und auch er sei neugierig, voller Vorfreude und ein bisschen aufgeregt. Dieses Geständnis ließ so manch ängstlichen Schüler sichtbar aufatmen und ein verschmitztes Lächeln über die Gesichter huschen.

Herr Leber bedankte sich bei den Eltern für ihr Vertrauen in die Schule und betonte die Bedeutung guter Begleitung und Zusammenarbeit. Neben den vier Klassenlehrerteams stellte der neue Schulleiter nochmals den stellvertretenden Schulleiter Herrn Speder, die für die Hausaufgabenbetreuung verantwortliche Abteilungsleiterin Frau Straub, die Beratungslehrerin Frau Ex und die Schulsozialarbeiterin Frau Wagner vor. Die vier Klassen werden von Frau Ex und Herrn Dotzauer (5a), Herrn Riese und Frau Bergmann (5b), Frau Schönung und Frau Gernet (5c), Frau Nasios und Frau Innetsberger (5d) durch das erste Schuljahr am Gymnasium begleitet. Unterstützt werden sie hierbei von den Klassenpaten. Alle Kinder, aus der Kernstadt, den Stadtteilen und vielen umliegenden Gemeinden kommend, hatten bereits am Schulfest vor den Ferien die Gelegenheit gehabt, mit ihren Klassenlehrern und den neuen Klassenkameraden erste Bekanntschaft zu machen, sodass nicht alles ganz neu war. „Ich hatte schon ein mulmiges Gefühl, weil ich die einzige aus meinem Wohnort war. Aber am Schulfest habe ich gleich eine Freundin gefunden und mich die Ferien über auf sie gefreut", so Freya aus der 5d.
Während die Kinder ihre erste Unterrichtsstunde im neuen Klassenverband verbrachten, konnten sich die Eltern in lockerer Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen näher kennenlernen. Die Eltern der jetzigen Klassenstufe 6 sorgten für die Bewirtung und und gaben nebenbei so manche nützlichen Tipps, denn auch für Mütter und Väter beginnt ja ein neuer Abschnitt.
Als die Kinder gegen 17.30 Uhr aus den Klassenzimmern strömten und von ihren Eltern in Empfang genommen wurden, waren sie schon wieder ein Stückchen gewachsen.

(K.Ex)

  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite