.

Kommunaler Klimaschutz - SchülerInnen des Schönborn-Gymnasiums zeigen‘s der Kommune

Autor: TTh 11.10.2020

2020_10 KlimaschutzKlimaschutz ist eine der größten und drängendsten Herausforderungen unserer Zeit. Auch die Stadt Bruchsal fördert aktiv den kommunalen Klimaschutz und hat nach erfolgreicher Bewerbung durch die Umweltbeauftragte Frau Renate Korin im Jahr 2019 vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft eine Förderung für ihr Vorhaben „Kommunaler Klimaschutz - Schülerinnen zeigen's der Kommune" erhalten, ein beispielhaftes Projekt im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung. SchülerInnen des Schönborn-Gymnasiums durften dieses Projekt im Rahmen eines 2019/2020 von ihrem Lehrer Peter-Johann Sehmsdorf geleiteten Seminarkurses umsetzen, der nun gerade mit den Präsentationsprüfungen am 5. und 6. Oktober seinen durch Corona etwas verspäteten, aber trotzdem sehr erfolgreichen Abschluss gefunden hat.

Das Rahmenthema dieses ganz besonderen Seminarkurses lautete „Klimaschutz in Bruchsal und Umgebung" und hatte zum Ziel, Jugendliche zur aktiven Gestaltung einer nachhaltigen Entwicklung zu befähigen. Die Schülerinnen und Schüler sollten dabei nicht nur allgemein für das Thema sensibilisiert werden, sondern auch konkrete Handlungsspielräume vor Ort erkennen und eigene Umwelt-Projekte gestalten.

Dank der Förderung durch das Umweltministerium Baden-Württemberg und die Stadt Bruchsal konnte Seminarkursleiter Peter-Johann Sehmsdorf bei der Gestaltung und Umsetzung auf die professionelle Unterstützung der Umwelt- und Energieagentur Karlsruhe Land zurückgreifen. Unter der Federführung von Karsten Thiel wurden die SchülerInnen durch die Experten der UEA in Fachvorträgen nicht nur umfassend zum Klimaschutz in der Region informiert, sondern auch bei der Umsetzung eigener Umweltprojekte beraten und begleitet. Die enge Zusammenarbeit mit Renate Korin vom Umweltamt der Stadt Bruchsal ermöglichte darüber hinaus den Besuch einer Gemeinderatssitzung, in der es um die Umsetzung von Klimazielen und Energiesparpläne für Bruchsal ging. Auch konnte der Seminarkurs die neue Klimaarena Sinsheim besuchen.

Alle Schülerinnen und Schüler des Seminarkurses des Schönborn-Gymnasiums verfolgten jeweils individuelle Themenstellungen und mussten neben einer schriftlichen Arbeit auch ein öffentlichkeitswirksames Produkt publizieren, wobei verschiedene Informations-Flyer und Videos entstanden. Ein besonders gelungenes Beispiel hierfür ist die Arbeit von Lena Baier und Gesa Behrendt, die zum Thema „Die Bedeutung des Insektenschutzes im Klimawandel" arbeiteten und dazu ein eigenes Kinderbuch gestalteten.

Diese Themenstellung ist von besonders drängender Aktualität, denn die jüngst publizierten Zahlen zum Ausmaß des Insektensterbens, insbesondere auch zum Bienensterben, sind erschreckend. Die beiden Oberstufenschülerinnen interviewten nicht nur einen lokalen Imker, um hierzu nähere Einzelheiten zu erfahren, sondern setzten sich auch über die Bienenfrage hinaus intensiv mit der immensen Bedeutung von Insekten für das Ökosystem auseinander. Dabei geht es eben nicht nur um die süßen summenden Hummeln oder die hübschen Schmetterlinge, die eine wichtige Rolle etwa bei der Bestäubung spielen, sondern auch um die vielen anderen Insekten, die manche weniger wertschätzen, weil sie sich vor ihnen ekeln. Dass dies weder nötig noch sinnvoll ist, sollten auch schon kleine Kinder lernen. Und das brachte Lena und Gesa auf die Idee, zu dieser Thematik ein Kinderbuch zu verfassen, denn schon Kinder sollten wissen, wie wichtig diese vielen kleinen Lebewesen in ihrer beeindruckenden Artenvielfalt für uns alle sind.

„Du und ich gemeinsam für den Insektenschutz" - das kann man mit diesem Kinderbuch lernen. Die Botschaft, die die beiden Schülerinnen vermitteln, ist so einfach wie eindringlich: „Habt keine Angst vor Insekten und geht mit offenen Augen durch die Natur. Schützt und pflegt sie, denn sie ist fundamental wichtig für euer Leben!" Darüber hinaus enthält das Kinderbuch verschiedene Bastelanleitungen, wie etwa für ein Insektenhotel oder für eine Wassertränke, und es ist darüber hinaus sehr hübsch und liebevoll gestaltet. Dass eine der beiden Autorinnen im Kunst-Leistungskurs ist und die anderen im Biologie-Leistungskurs, war für das Büchlein sicher förderlich. Und so war Seminarkursleiter Sehmsdorf von diesem Ergebnis besonders beeindruckt und lobte die kindgerechte Gestaltung des Buches zum Thema Insektenschutz.

Insgesamt konnte dieser nun abgeschlossene Seminarkurs einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass schon Kinder und Jugendliche sich den globalen Herausforderungen engagiert stellen.

Th

Foto: Lena Baier und Gesa Behrendt von der Kursstufe 2 überreichen Renate Korin von der Stadt Bruchsal das erste Exemplar ihres Kinderbuches zum Insektenschutz (v.l.n.r. Lena Baier K2, Renate Korin von der Stadt Bruchsal und Gesa Behrendt K2).

  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite