.

Mittelalter zum Anfassen - Siebtklässler des SBG erleben die Lebenswelt Kloster

Autor: TTh 16.12.2018

2018_11 Maulbronn„Ab ins Kloster Maulbronn", hieß es für die 48 Schülerinnen und Schüler der Klassen 7a und 7c des Schönborn-Gymnasiums Bruchsal am Mittwoch, den 28. November 2018. Von einem gemütlichen Reisebus vor der Schule abgeholt und bis vor das Eingangstor des Klosters gebracht, konnten die Schülerinnen und Schüler in Begleitung ihrer Geschichtslehrer Herr Vollers und Frau Klinger bei herrlichstem Wetter die Klosteranlage in Maulbronn erkunden, die nicht ohne Grund zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Bei der Führung durch „das am besten erhaltene Zisterzienserkloster des Mittelalters nördlich der Alpen" gab es vieles zu bestaunen, zu erfahren und auch zu spüren, denn in so einem Kloster ist es schnell einmal einige Grad kühler als draußen. Wie gut, dass sich unsere Schülerinnen und Schüler warm eingepackt und im Anschluss die Möglichkeit hatten, sich bei den äußerst interessanten, vom Kloster angebotenen Aktivitäten wieder aufzuwärmen. Während ein Teil der Schüler lernte, wie man mittelalterliche Fladen herstellt und diese im Anschluss selbst buk, band eine zweite Gruppe mit Nadel und Faden aus Papierseiten und Karton eigene Bücher, deren Einband im Anschluss noch fleißig mit Bildern verziert wurde.

So gestärkt und aufgewärmt, gab es noch eine kurze Wanderung an den Tiefen See (ehemaliger Fischteich des Klosters und heute ein Naturfreibad), gefolgt von einer abschließenden, lebhaften Klosterrallye über das weitläufige Gelände. Kein Wunder also, dass die beeindruckende Klosteranlage, die einst eine ganze eigene Welt war, von einer Schülerin als „viel größer als auf dem Bild im Schulbuch" empfunden wurde. Es war eine erfolgreiche Exkursion und ein wunderschöner Tag, der wohl allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern noch lange in Erinnerung bleiben wird.

(F. Vollers)

  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite