.

Berufserkundung einmal anders: zu Besuch im BiZ in Karlsruhe

Autor: TTh 21.10.2019

2019_10 BiZIm Rahmen der Berufs- und Studienorientierung im Fach WBS (Wirtschaft / Berufs- und Studienorientierung) besuchten alle neunten Klassen des Schönborn-Gymnasiums am 15. und 17. Oktober das BiZ (Berufsinformationszentrum) in Karlsruhe. Zusammen mit ihren jeweiligen Lehrern Frau Heim, Herrn Weidner, Herrn Schneider und Frau Dr. Thern konnten die Schülerinnen und Schüler sich an einem Vormittag intensiv mit der Frage beschäftigen, was aus ihnen eines Tages einmal werden soll: Welcher Beruf ist wohl der passende? Welche Art von Arbeit passt wirklich zu den eigenen Begabungen und zur eigenen Persönlichkeit? Ziel war es, dieser wichtigen Fragestellung nicht erst in der Kursstufe oder womöglich sogar erst nach erfolgreich abgelegtem Abitur nachzugehen, sondern sich bereits frühzeitig mit den vielen Möglichkeiten von Ausbildung und Studium auseinanderzusetzen. Gleichzeitig diente der Ausflug nach Karlsruhe auch der Vorbereitung des einwöchigen BOGY-Praktikums im Februar.

In Karlsruhe empfing die jeweiligen Klassen die Studien- und Berufsberaterin Frau Hetznecker, die in einem einführenden Vortrag das BIZ und die dort vorhandenen Medien zur Studien- und Berufswahl kurz vorstellte. Danach durfte jeder einen Beruf ziehen, mit dem man sich näher beschäftigen sollte: Hier fand sich alles von Fluglotse über Industriekauffrau bis hin zu Medizintechniker oder Theologe. Wie man zu „seinem" Beruf in den verschiedenen Datenbanken recherchieren kann und welche Informationen sich finden lassen, wurde vorab von Frau Hetznecker genau erläutert. Im Anschluss daran konnten die Schülerinnen und Schüler jeweils an einem eigenen Computer selbstständig ihrer Berufserkundung nachgehen. Dabei gab es zahlreiche Möglichkeiten der Recherche von Studienangeboten und Ausbildungsberufen, Erfahrungsberichte aus verschiedenen Berufsfeldern und sogar diverse Kurzfilme über den jeweiligen Berufsalltag. Wer noch unsicher war, in welche Richtung die weiterführende Recherche gehen sollte, konnte auch einen Interessen- oder Orientierungstest absolvieren oder einen Erkundungsbogen ausfüllen. So war für jeden etwas dabei und die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler waren insgesamt sehr zufrieden: Auf die Frage, ob auch künftige Schülerinnen und Schüler des SBG dieses Angebot der Berufserkundung bekommen sollten, antworteten die Neuntklässler denn auch mit einem selten einhelligen „Ja".

(das Foto zeigt die Klasse 9 c im BiZ)

Th

  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite